top

Vita

COMEDY + THEATER VITA

2016

PREMIERE neues Programm
DIE HÖLLE des positivens Denkens

Frau Jahnke lädt
Mixshows mit Gerburg Jahnke - Deutschland Tour

Gewinnerin des "Kufsteiner Salzfassl" 2016

2014/15    

BISSFEST-Dolce Vita im Sparschwein-SOLO
Tournee durch Deutschland/Schweiz/Österreich


WEIBERPOWER PUR mit Sissi Perlinger, Lisa Fitz und Patrizia Moresco
Deutschland Tour

2013          

Bissfest - Dolce Vita im Sparschwein Premiere 02.10.2013 Soloprogramm mit und von Patrizia Moresco, Regie: Kai S. Piek

2010- dato  

Wahn.Sinn – zu alt für Limbo zu jung zum Sterben Soloprogramm mit und von Patrizia Moresco, Regie: Kai S.Piek Frau Jahnke lädt - MIX

2009

 

Lappen Weg – Frauen ohne Regeln Musical mit und von Gerburg Jahnke, Jutta Jahnke, Andrea Bongers, Francesca di Marti. Übernahme der Rolle „Tiziana Grandi“

2007 - dato

Miss Verständnisse Soloprogramm mit und von Patrizia Moresco Regie: Adele Neuhauser

1988 – 1999

mit Shy Guys getourt, 10 Comedy Shows geschrieben, inszeniert, komponiert und arrangiert

1999

Soloauftritte, Schmidt Theater Hamburg, Hot Spots Show Chamäleon Theater Berlin

1993

Mad Donnas von und mit: Patrizia Moresco, Minnie Marx. Tournee in Deutschland, Schweiz und Österreich

1992

 

Lipstick, eine Adaption von "The Women" von Claire Boothe-Luce Rolle: Baronin von Flohheim, Regie: Rudi Straub Produktion: Fusyon Theater Zürich

1987

Shy Guys – Comedygruppe, Gründung

1985/86

Gastspielvertrag am Douglas Fairbank Theatre New York

1982/93

Fools on Tour - mit Jango Edwards

1981

Opera Curiosa - mit Marianne Sägebrecht

1979 - 1987

mit Scherbentheater auf Tournee in ganz Europa, Amerika, West Afrika, Ägypten

1979

Scherbentheater - Comedygruppe, Gründung 


TV-SHOWS mit Patrizia Moresco

2016

Ladies night (ARD) mit Gerburg Jahnke

Freunde der Mäulesmühle (SWR)

SWR Landesschau

2014

Comedy Contest (NDR) mit Lisa Feller

2013

Ladies night (WDR) mit Gerburg Jahnke


Comedy Contest (NDR) mit Lisa Feller

2012

Ladies night (WDR) mit Gerburg Jahnke

2009

Funkhaus (WDR)

2008

Funkhaus (WDR)


Ladies night (WDR) mit Gerburg Jahnke

mit Patrizia Moresco und den SHY GUYS (Auswahl)

1998

Die Sissi Perlinger Show - Comedy / ARD

1995

Schmonz Show – Shy Guys - Comedy / SDR Livemittschnitt 60 min.

1994/95

Mondschein Show - Comedy, 2 Folgen / ZDF

1994

Mike Krüger Show / SAT 1


Brennende Herzen – Comedy, 3 Folgen / ARD


Hard and Funny – Musik + Comedy / Premiere


MixTour – SHY GUYS Comedy Show / BR Livemitschnitt 60 min.


Koschwitz Latenight Show / RTL

1993/94

Einstweilige Vergnügen - Comedy, 4 Folgen / PRO 7

1993

Thomas Gottschalk late night Show / RTL


XOV – Comedy, 3 Folgen / VOX

1990

Queenspalace – Comedy 4 Folgen / HR

1988

Mitternachtsspitzen – Kabarett / Comedy / WDR


Roses of Lost Vegas - Shy Guys Comedy Show / SDR Livemitschnitt

 

FILM UND FERNSEHEN (Ausschnitte)

2014

Inas neues Leben – Fernsehspiel ZDF Regie: Florian Froschmayer

2012

Drei in einem Bett – Sat 1 Regie: Wilhem Engelhardt

2011

Anna und die Liebe – Serie Sat 1 div Regie

2010

Alles aus Liebe – Fernsehspiel / ARD Regie: Udo Witte

2009

Soko Wismar – Serie / ZDF Episodenhauptrolle, Regie: Peter Altmann

2008

Bittere Trauben - Tatort / SR Episodenhauptrolle, Regie: Hannu Salonen

2007

In aller Freundschaft - Serie / ARD Episodenhauptrole, Regie: Mathias Luther


Angie - Sitcom, 10 Folgen / RTL, Hauptcast, Regie: Jürgen Becker


Maddin in love - Comedyserie, 4 Folgen / Sat 1 Hauptcast, Regie: Daniel Drechsel–Grau


Die Frau die im Wald verschwand - Fernsehspiel / ARD Regie: Oliver Storz

2006

Angie - Sitcom, 9 Folgen / RTL Hauptcast, Regie: Sophie Allet-Coche, Jürgen Becker


27 und noch Jungfrau - TV Movie / Pro 7 Regie: Holger Haase


Abschnitt 40 - Serie / RTL Regie: Andreas Senn

2005

Margarete Steif - Fernsehspiel / ARD Regie: Xaver Schwarzenberger


Die Frau am Ende der Strasse - Fernsehspiel / ARD Regie: Claudia Garde


Dopppelter Einsatz - Serie / RTL Regie: Dror Zahavi


Nicht ohne meine Schwiegereltern - Fernsehspiel / ZDF Regie: Michael Karen


Der Lebensversicherer - Kino Regie: Bülent Akinci

2004

Intimzone Schwiegereltern - TV Movie / Pro 7 Regie: Christine Hartmann


Der Heiland auf dem Eiland - Sitcom, 8 Folgen / RTL Hauptcast, Regie: Felix Dünemann


Weltverbesserungsmaßnahmen - Kino Regie: Jakob Hüfner, Jörn Hintzer

2003

Baltic Storm - Kino Hauptcast, Regie: Reuben Leder


Der Boxer und die Frisöse - Fernsehspiel / ARD Regie: Hermine Huntgeburth


Eine verflixte Begegnung im Mondschein - TV Movie / Sat 1 Hauptcast, Regie: Dror Zahavi


Der Heiland auf dem Eiland - Sitcom, 8 Folgen / RTL Hauptcast, Regie: Felix Dünemann

2002

September - Kino Regie: Max Färberböck 


Claras Schatz - 2 Teiler / ZDF Hauptcast, Regie: Hans Erich Viet


Ehespiele - Fernsehspiel / ZDF Hauptcast, Regie: Claudia Garde


Und die Braut wusste von nichts - Fernsehspiel / ZDF Regie: Reiner Kaufmann


Die Cleveren - Serie / RTL Regie: Christine Hartmann


Bloch - Serie / ZDF Regie: Christoph Stark

2001

Alphateam - Serie / SAT1 Episodenhauptrolle, Regie: Sebastian Monk


Mein Vater und andere Betrüger - Fernsehspiel / ZDF Regie: Christian von Castelberg


Verrückt nach Paris- Kino Regie: Eike Besuden


Mehr als nur Sex - Fernsehspiel / ZDF Hauptcast, Regie: Claudia Garde

2000

Was nicht passt, wird passend gemachtW - Kino Regie: Peter Thorwarth

1999

Doppelter Einsatz - Serie / RTL Regie: Hans Schönherr


Sankt Angela - Serie / ARD Episodenhauptrolle, Regie: Jürgen Dehmer


Todessünden - TV Movie / RTL Regie: Carlo Rola


Blondine sucht Millionär fürs Leben - Fernsehspiel / ARD Regie: Markus Imboden

1998

St. Pauli Nacht - Kino Regie: Sönke Wortmann


Schöne Aussichten - Sitcom, 6 Folgen / ZDF Hauptcast, Regie: Rüdiger Nüchtern


Ich bin kein Mann für eine Frau - Fernsehspiel / ZDF Hauptcast, Regie: Michael Lähn


Südsee eigene Insel - Kino Regie: Thomas Bahmann


I love you Baby - Kino Regie: Nick Lion


Over the rainbow - Kino Regie: Jan Peter

1997

Aimeé & Jaguar - Kino Regie: Max Färberböck


Helden in Tirol - Kino Regie: Nicki List


Liebesdienerin - TV Movie / RTL Regie: Maris Pfeiffer


Schools Out - Fernsehspiel / ARD Regie: Achim Bornhak


Montag Ruhetag - Pilotfilm / ZDF Hauptcast, Regie: Karola Hattrop


Wir vom Revier - Sitcom / SAT 1 Regie: Friedrich Schaller

1996

Liebling, vergiss die Socken nicht - TV Movie / Pro 7 Regie: Tobias Meinike


Hilda Humphrey - Kurzfilm / ARD Hauptcast, Buch und Regie: Nick Lion

1987/88

Losberg - Serie, 52 Folgen / WDR Hauptcast, Regie: Dieter Kehler, Karola Hattrop u.v.a

1985/86

Hoffmannsgeschichten - Serie, 8 Folgen / SDR Regie: Werner Schretzmeier

                                                                                   

Biografie

In meinem Leben kommt immer alles anders als geplant! Als Besatzungskind, mit italienischem Wurzeln, bin ich auf einem amerikanischen Air Base zur Welt gekommen.

Meine Mama ist Römerin, mein Papa neapolitanischer Amerikaner. Gegen mich ist ein bengalisches Feuerwerk `ne Knallerbse. Aufgewachsen bin ich bei meiner italienischen Großmutter in Stuttgart. Meine Omi war Pianistin und somit wurde ich, statt von Disneyland und Rock'n'Roll, von klassischer Musik und Waldorfpädagogik geprägt.

Ich war ein sehr fröhliches Kind und zum Leid meiner Lehrer nicht nur in den Pausen der Clown. Darum wurde ich im zarten Alter von 14 für ein Jahr ins Ausland geschickt, nach Edinburgh. In der Hoffnung, dass ich in Schottland lerne, meine Kräfte richtig zu kanalisieren und mich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu konzentrieren, wie Geige spielen, Mathematik und Eurythmie. Geige spiel ich bis heute, aber die hohe Kunst, aus Wurzeln Zahlen zu ziehen, blieb mir verborgen. Und Buchstaben zu tanzen, muss man wollen. Ich war zwar eine extrem explosive Hormonzeitbombe, aber nicht so gefährlich, dass man mich hätte des Landes verweisen müssen. Dennoch wurde der Auslandsaufenthalt ein großer Erfolg. Ich hatte gelernt, mit Zunge zu küssen. Und das Beste, ich habe meine Heroes entdeckt – Monty Python!!! Die Weichen für meine Zukunft waren gestellt.

Doch der Weg zum Ziel führt oft über Umwege.
Als Enkelkind einer Künstlerdynastie, wollte meine Omi mir die qualvollen Überlebensängste eines Freiberuflers ersparen und überredete mich, erstmal etwas Vernünftiges zu lernen. Bereits nach acht Monaten habe ich meine Lehre zum „Traumberuf Arzthelferin“ abgebrochen.
Ich hatte mich unsterblich in einen englischen Schlagzeuger verliebt und Sex and Drugs and Rock'n'Roll erschien mir wesentlich reizvoller, als beim Entfernen fremder Hämorrhoiden zu assistieren.
Und so wurde ich Backup Sängerin, zog zu meinem Freund und seiner Band in einen Doppeldecker Bus, tourte von Ami-Club zu Ami-Club durch Deutschland und sammelte meine ersten unvergesslichen Bühnenerfahrungen.
Nach einem verdammt eisig kalten Winter beendete ich das Abenteuer und beschloss, Schauspielerin zu werden.

Im Radio sangen The Clash „London calling“ und ich folgte dem Ruf.
Ich hatte mein gesamtes Erspartes zusammengekratzt und zog in ein besetztes Haus nach Islington.
Wir hatten zwar keinen Putz an den Wänden, aber dafür Bakterien… Die waren so groß, die hätte man locker mit der Schrotflinte abballern können.
Der Flokati wurde nur ausgeschüttelt, um aus den restlichen Krümeln ein schönes Tütchen zu drehen. Und aus der Anlage dröhnte: „This is the heavy, heavy monster sound.“ – Ich spreche von 1978, der Zeit des Punks.
Was für eine wundervolle Zeit. Stunden hat’s gebraucht, bis ich scheiße genug aussah, um das Haus verlassen zu können.
Trotz diverser Jobs wurde das Geld knapp. Die Theater- und Clown-Workshops waren teuer, das besetzte Haus musste geräumt werden und ich sah inzwischen aus wie die Bulimiekönigin von Islington.
Also ging ich zurück nach Deutschland, bewarb mich in München an der Schauspielschule und wurde tatsächlich aufgenommen.
Meine Darbietung der verhungerten Natascha aus Maxim Gorkis „Nachtasyl“ überzeugte. Kein Wunder!
In Bayern hab ich zwar wieder ordentlich aufgespeckt, aber etwas fehlte. Ich wusste nur nicht, was. Bis ich in den großartigen Clown Jango Edwards auf der Bühne wirbeln sah. Schlagartig war mir klar: Das ist, wonach du suchst – Comedy, Anarchie und Rock'n'Roll!
Kurz darauf lernte ich das Clown-Duo Roland Baisch und Bernd Schray kennen und gemeinsam gründeten wir das „Scherbentheater.“
1987 entstand daraus die legendäre Comedygruppe Shy Guys.
Als Frontfrau beider Ensembles bin ich 18 Jahre lang durch ganz Europa, Kanada und Amerika getourt, hab auf vielen internationalen Festivals gespielt und in diversen Theaterprojekten mitgewirkt.

Seit 2007 bin ich solo auf Tournee, mit meinen Programmen: „Miss Verständnisse“ „Wahn.Sinn - zu alt für Limbo zu jung zum Sterben“ und „Bissfest- Dolce Vita im Sparschwein.“

Wenn sie über mein Leben mehr wissen wollen, dann kommen Sie doch einfach zu mir ins Theater.
Zum Abschluss kann ich nur sagen, ich bin überaus glücklich diesen, meinen Weg, gegangen zu sein. Nichts ist schöner, als Menschen lachen zu sehen! Und was gibt es Besseres, als die tragischen und komischen Momente im Leben verarbeiten zu können und auch noch dafür bezahlt zu werden?!

Danke an all die wundervolle Kollegen die mir ihr Vertrauen schenken und mich seit Jahren als Coach und Regisseurin für ihre Shows und Programme holen.