top

GALA

Lisa Fitz hat den sicheren Instinkt für Unterhaltung. Sie ist Dirndl- Mamsell, Pupperl mit Zuckerguss auf Highheels, Rocksängerin und Revolutionärin. Ihr Programm ist eine exzellente Mischung aus Talk, Rollenspiel und Liedern, aus Ernsthaftigkeit und Komik, aus Dirndl und Röhrenhose à la Tina Turner. Das alles mischt sie scheinbar leicht und mit schnellem Tempo. Die bayrische Kabarettistin nimmt kein Blatt vor den Mund. Wortgewaltig begeistert sie das Publikum – auch mit ihrer Musik, die mal zum Nachdenken anregt, mal richtig rockig einheizt. Lisa Fitz ist eine ganz Starke.
Und bei ihr lachen auch die Männer laut und herzlich. Dabei ist Fitz eine, die nicht nur spielen will, sondern auch beißt. Die den Wechsel zwischen purer Entertainment-Gaudi und Politkabarett ebenso oft und souverän vollzieht, wie den ihrer Garderobe. Vom Dirndl zum eleganten Schwarzen und zum legeren Blazer. Vom Granteln in Kalauermanier mit musikalischen Humptata-Einspielungen wechselt die Musikerin zu Passagen, in denen es still im Saal wird. Dabei ist Fitz weit entfernt vom immer etwas selbstverliebten Wutbürger-Stolz, dem Ich-bin-kritisch-und-wichtig- Getue, das nicht zuletzt gerade Kabarettisten gerne pflegen.